EN / DE

 Projects

coherence_grafik.png

Coherence

Wie Kunst auf Menschen wirkt
Ein Untersuchungsversuch anhand einer Tanzperformance

„Kohärenz“ beschreibt laut Definition des Wortes den Zusammenhang oder Zusammenhalt von etwas. In dem präsentierten Projekt geht es um die Untersuchung eines physiologischen Zustandes, in dem sich die Zuschauer einer Tanzperformance in Einklang oder „Zusammenhang“ mit den Tänzern befinden. Auf Basis einer choreographischen Komposition wird eine Performance realisiert, die die Wechselwirkung von Publikum und Tänzern sichtbar machen soll. Dabei werden die Herzfrequenzen von Tänzern und einzelnen Personen im Publikum im Verlauf der Aufführung gemessen und im Anschluss analysiert.

Die Thematik “Achtsamkeit” (Mindfulness) wird mit sechs professionellen Tänzerinnen erforscht und mit den Aspekten von Atem und körperlicher Ausdruck choreographisch erarbeitet.

  • 1. Test 21. Juni 2019, 19:00Uhr TanzArt Kischau
    Im Anschluss zur Performance folgte eine Podiumsdiskussion mit:
    Dr. med. Susan Christoph, Oberärztin im Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz
    Thomas Lohse, Pressesprecher der Volksbank Dresden-Bautzen
    Dr. Inga-Maria Eichentopf, Physikerin
    Natalie Wagner, Choreografin


Tänzerinnen - Jana Schmück, Kristin Mente, Amy Schönheit, Anja Neukomm, Ana Julia Paiva, Alba Alvarez
Assistentin - Susan Schönburg
Fotos - Uwe E. Nimmrichter / Natalie Wagner

 

Mit herzlichem Dank an unsere Sponsoren der Sensoren HeartMath Deutschland

Fotos: Uwe E. Nimmrichter / Natalie Wagner